Welthändehygienetag 2020 – elektrisches Händetrocknen bietet Lösungen

11.05.2020

Welthändehygienetag 2020 – elektrisches Händetrocknen bietet Lösungen

Berlin/Brüssel/Übersee 11. Mai 2020 - Anlässlich des Welthändehygienetages der WHO am 5. Mai teilt ELECTROSTAR/starmix als Gründungsmitglied der elektrischen Händetrockner-Vereinigung (eHA), dem offiziellen Verband der weltweiten Händetrocknerindustrie, wichtige Fakten mit, um der Öffentlichkeit die Bedeutung des gründlichen Händetrocknens als Teil des Händewaschprozesses – insbesondere während der Pandemie – näherzubringen. Richtige Handhygiene rettet Leben. #Händetrocknen

In den letzten Monaten hat sich vielfach gezeigt, dass Handhygiene große Wirkung haben kann. Um Falschinformation zu begegnen, hat die eHA eine Webseite eingerichtet, um aufzuklären, was über das elektrische Händetrocknen behauptet wird und was tatsächlich stimmt.

Zustimmung Dritter

Organisationen wie die WHO, das CDC (Centers for Disease Control) und Johns Hopkins Medicine stellen klar: Händetrockner = Handhygiene. Richtige Handhygiene besteht aus fünf Schritten: Hände nass machen, einseifen, schrubben, spülen und trocknen. Die WHO erklärt: „Sobald Ihre Hände gereinigt sind, sollten Sie sie gründlich mit Papierhandtüchern oder einem Warmlufttrockner trocknen. Als Industrieverband unterstützt die eHA Gesundheitsorganisationen wie die WHO durch die Bereitstellung von Informationen auf allen Ebenen des Gesundheitssystems. Menschen, die im Gesundheitssektor arbeiten, sind am meisten gefordert. Sie müssen andere und sich selbst schützen. Die politischen Entscheidungsträger müssen auf der Grundlage einschlägiger wissenschaftlicher Erkenntnisse handeln, und Facility Manager müssen die bestmöglichen Hygienestandards gewährleisten.

Trudi Osborne, Marketingmanagerin von Airdri und Vorsitzende des eHA-Marketingausschusses, kommentiert: „Der Welthändehygienetag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist bedeutend, um die Öffentlichkeit daran zu erinnern, dass gutes Händewaschen zur Erhaltung gesunder Gesellschaften beiträgt, und diese Botschaft war noch nie so wichtig wie jetzt“.

Vorteile des elektrischen Händetrocknens

Das elektrische Händetrocknen hat im Vergleich zu anderen Methoden große Vorteile: Es ist hocheffizient und dank HEPA-Filtern und antibakteriellen Beschichtungen eine sehr hygienische Wahl. Außerdem bieten sie im Vergleich zur Verwendung von Handtüchern beträchtliche Umweltvorteile und sind enorm wirtschaftlich.

„Die Rolle, die die Händetrocknerindustrie im Kampf gegen COVID-19 spielt, darf nicht unterschätzt werden. Effektives Trocknen ist ein Schlüsselelement in der gesamten Handwäsche-Routine, wie sie von der WHO empfohlen wird - regelmäßiges Waschen für mindestens 20 Sekunden und anschließendes vollständiges Trocknen mit einem Papierhandtuch und einem Händetrockner - und es ist befriedigend zu sehen, welche enormen technologischen Entwicklungen unsere Industrie gemacht hat, um Produkte zu entwickeln, die die Hände effektiv, schnell UND hygienisch trocknen, wenn sie am meisten gebraucht“, betont Osborne.

Über die ELECTROSTAR GmbH/starmix

ELECTROSTAR/starmix – ein Stück deutscher Industriegeschichte, die mit großem Erfolg im 21. Jahrhundert fortgeschrieben wird. Seit 1921 fertigen die fleißigen Schwaben Staubsauger und erfanden vier Jahre später den Warmluft-Händetrockner. In den Wirtschaftswunderjahren gelangte starmix zu Weltgeltung: Die universelle starmix-Küchenmaschine wurde zum Verkaufsschlager, der in keinem guten Haushalt fehlen durfte. Heute steht die ELECTROSTAR GmbH, die seit 2007 zur Algo Gruppe gehört, für innovative Technologien, überragende Qualität und eine kompromisslose Kundenorientierung. Unter der Marke starmix entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette leistungsfähiger Sauger für Handwerk, Gewerbe und Industrie. Aus dem Geschäftsfeld starmix Sanitär ergänzen moderne Warmluft- und Highspeed-Hände- und Haartrockner sowie ein umfangreiches Hospitality-Produktprogramm das Portfolio. Seit der Übernahme der Haaga Kehrsysteme GmbH im Jahr 2012 gehören auch innovative Kehrmaschinen zum Produktprogramm. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Ebersbach rund 150 Mitarbeiter. Mit den beiden Marken starmix und Haaga wurde im Jahr 2018 ein Umsatz von rund 45 Millionen Euro erwirtschaftet.

Presseagentur:
Adrian Günther
echolot pr GmbH & Co. KG 
Waldburgstraße 17-19
70563 Stuttgart  
Fon: 0711  99014-81
guenther@echolot-pr.de
www.echolot-pr.de
Presseverantwortlich Electrostar:
Gwendi Harer
ELECTROSTAR GmbH
Hans-Zinser-Str. 1-3
73061 Ebersbach/Fils
Fon: 07163 9988-011
Fax: 07163 9988-013
harer@starmix.de
www.starmix.de