Neuer Standort: ELECTROSTAR/starmix vollzieht Kulturwandel

10.04.2019

Neuer Standort: ELECTROSTAR/starmix vollzieht Kulturwandel

Mit dem Umzug der Verwaltung Ende März hat ELECTROSTAR/starmix den Standortwechsel von Reichenbach/Fils nach Ebersbach/Fils abgeschlossen und die neue Produktionsstätte bezogen. Der Umzug hilft Prozesse und Abläufe im Unternehmen zu optimieren und die Unternehmenskultur des schwäbischen Traditionsherstellers entscheidend zu verändern.

„Wir haben lange nach einem zu uns passenden Standort gesucht“, sagt Roman Gorovoy, Geschäftsführer ELECTROSTAR/starmix, „die neuen Räumlichkeiten in Ebersbach sind optimal für uns.“ 13.500qm Gesamtfläche verteilt über eine Produktionsebene und eine darüber liegende Office- und Entwicklungsetage hat ELECTROSTAR/starmix angemietet. 4,5 Millionen Euro hat der Hersteller in den Umbau der früheren Industriehallen und die Modernisierung der Anlagen investiert.

Außenansicht des neuen Standortes in Ebersbach an der Fils
Außenansicht des neuen Standortes in Ebersbach an der Fils

Besonderes Augenmerk lag bei der Wahl des neuen Standortes darauf, ob die neue Wirkungsstätte zur eingeschlagenen Gesamtstrategie des Unternehmens passt. Die Optimierung innerbetrieblicher Prozesse ist eines der zentralen Themen der 2018 verabschiedeten „Strategie 2021“, mit der das Unternehmen im Jahr 2021 zum 100-jährigen Unternehmensjubiläum einen Umsatz von 50 Millionen Euro erwirtschaften will. „Wir müssen agiler und effizienter werden, um unser Umsatzziel zu erreichen“, sagt Gorovoy. Das sei am alten Standort aufgrund der Gegebenheiten des Gebäudes und der damit einhergehenden Verteilung von Lager, Produktion und Office auf mehrere Stockwerke nur bedingt möglich gewesen.

Prozess- und zielorientiertes Arbeiten

Für die Produktion von ELECTROSTAR/starmix bedeutet die Effizienz- und Agilitäts-Maxime, dass weitere Digitalisierungsmaßnahmen mit dem Umzug eingeleitet wurden. So sollen Abläufe maßgeblich beschleunigt und vereinfacht werden. Auch ein modernes Lagerverwaltungssystem für das ebenfalls neue zentrale Hochregallager kommt zum Einsatz.

Hochregallager
Das Hochregallager

Auch der ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehörende Kehrmaschinenhersteller haaga bekommt seinen Sitz am neuen Standort von ELECTROSTAR/starmix. Für die Produktion heißt dies, dass sich Synergieeffekte ergeben, die gewinnbringend genutzt werden wollen.

Haus der Mitarbeiter

Die angestrebte Agilität spiegelt sich auch in der Struktur des Office-Bereichs wider. „Wir wollen an Geschwindigkeit gewinnen, daher müssen wir flacher aufgestellt sein und nicht in Abteilungen, sondern in Prozessen und Zielen denken“, sagt Roman Gorovoy. Der Umzug markiert somit auch den Beginn eines neuen Miteinanders und einer neuen Unternehmenskultur beim Traditionsunternehmen.

Gemeinsam mit dem renommierten Schweizer Möbelhersteller Vitra wurde dazu in Workshops das passende innenarchitektonische Raumkonzept entwickelt. Die ELECTROSTAR/starmix Mitarbeiter waren von Beginn an in die Planung der neuen Büro-Etage einbezogen.

Entstanden ist ein Großraumbüro, in dem alle Mitarbeiter aus Vertrieb, Verwaltung, Marketing, Management und Geschäftsführung zusammensitzen. Auf einzelne Büros und Schreibtische wurde verzichtet. Die Mitarbeiter sitzen ablaufbezogen und nach Kommunikationswegen orientiert in flexiblen Gruppen zusammen. Für Besprechungen, Meetings oder Workshops gibt es über die Gesamtfläche verteilte Ruhezonen, in denen man sich bei Bedarf zurückziehen kann. Einzelne Teile der Büro-Etage lassen sich mittels temporärer Wände aus schweren Theatervorhängen abtrennen.

„Was wir zusammen mit Vitra umgesetzt haben, ist ein modernes und sehr zeitgemäßes ‚Haus der Mitarbeiter‘“, sagt Roman Gorovoy, „das die Prozesse in unserem Unternehmen bestmöglich unterstützt“. Mit der konsequent modernen Neuausrichtung will sich ELECTROSTAR/starmix auch gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber auf dem anspruchsvollen Arbeitsmarkt positionieren.

Die Verstrebungen und Säulen im Office-Bereich seien im ursprünglichen Industrielook belassen worden, sagt Gorovoy, denn trotz der Modernität sei ELECTROSTAR/starmix ein bodenständiges Unternehmen.

 

Über die ELECTROSTAR/starmix
ELECTROSTAR/starmix – ein Stück deutscher Industriegeschichte, die mit großem Erfolg im 21. Jahrhundert fortgeschrieben wird. Seit 1921 fertigen die fleißigen Schwaben die ersten Staubsauger und erfanden vier Jahre später den Warmluft-Händetrockner. In den Wirtschaftswunderjahren gelangte starmix zu Weltgeltung: Die universelle starmix-Küchenmaschine wurde zum Verkaufsschlager, der in keinem guten Haushalt fehlen durfte. Heute steht die ELECTROSTAR GmbH, die seit 2007 zur Algo Gruppe gehört, für innovative Technologien, überragende Qualität und eine kompromisslose Kundenorientierung. Unter der Marke starmix entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette leistungsfähiger Sauger für Handwerk, Gewerbe und Industrie. Der Geschäftszweig starmix Sanitär fertigt moderne Warmluft- und Highspeed-Händetrockner sowie Haartrockner und vermarktet sie weltweit. Seit der Übernahme der Haaga Kehrsysteme GmbH im Jahr 2012 gehören auch innovative Kehrmaschinen zum Produktprogramm. Das Unternehmen beschäftigt an ihren Standorten in Ebersbach/Fils und Kirchheim unter Teck rund 150 Mitarbeiter. Mit den beiden Marken starmix und Haaga wurde in 2017 ein Umsatz von rund 40 Millionen Euro erwirtschaftet.

Presseagentur:
Daniel Knellesen
echolot pr GmbH & Co. KG 
Schulze-Delitzsch-Str. 16
70565 Stuttgart  
Fon: 0711  99014-84
Fax: 0711  99014-89
knellesen@echolot-pr.de
www.echolot-pr.de
Presseverantwortlich Electrostar:
Gwendi Harer
ELECTROSTAR GmbH
Stuttgarter Straße 36
73262 Reichenbach/Fils
Fon: 07153 982-224
Fax: 07153 982-307
harer@starmix.de
www.starmix.de