Digitale Transformation schreitet voran

29.06.2021

Digitale Transformation schreitet voran

ELECTROSTAR/starmix verzeichnet trotz Pandemie stabile Unternehmensentwicklung

Stuttgart/Ebersbach, 29.06.2021 Das vergangene Jahr hielt viele Herausforderungen für ELECTROSTAR/starmix bereit. Insgesamt konnte die Krise jedoch genutzt werden, um die Unternehmensstrategie weiterzuentwickeln und insbesondere die Digitalisierung voranzutreiben.

Infolge der Fusion mit Haaga Kehrsysteme konnte ELECTROSTAR/starmix 2020 ein deutliches Wachstum verzeichnen. Die Gesamterlöse stiegen auf 40,6 Millionen Euro. Organisch lag der Absatz trotz Pandemie nur leicht unter dem des Vorjahres.
Während der Reinigungsgeräteabsatz stabil wuchs, hatte das Sanitärsegment, dessen Kunden aus schwer betroffenen Branchen wie der Gastronomie oder dem Hotelgewerbe stammen, Rückschläge zu verkraften. Insbesondere in Deutschland gingen die Erlöse aufgrund der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, die zwischenzeitlich empfahl den Gebrauch von Warmlufthändetrocknern generell zu vermeiden, massiv zurück. Im Mai dieses Jahres wurde die Empfehlung jedoch aufgehoben, was auf positive Zukunftsperspektiven in dem Segment schließen lässt.

„Das vergangene Jahr war herausfordernd. Die Corona-Krise hat zu deutlichen Korrekturen in unserer Strategie geführt. Jedoch nicht, indem wir strategische Projekte geschoben haben, sondern umgekehrt, Großprojekte im Bereich der Digitalisierung wurden vorgezogen. Mit der Fusion mit Haaga Kehrsysteme GmbH wurde ein weiteres Großprojekt erfolgreich abgeschlossen. 2021 setzten wir mit der Einführung eines neuen CRM-Systems und dem Umstieg auf die Cloud die digitale Offensive fort und bringen ein regelrechtes Produktfeuerwerk anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums auf den Markt“, erklärt CEO Roman Gorovoy.

 Den Weg durch die Pandemie vollzog das Unternehmen anhand der Einrichtung von Task Forces zur Sicherung von Lieferfähigkeit, Mitarbeitergesundheit sowie Ergebnis- und Liquiditätssicherung. Dank gutem, täglich geführtem Krisenmanagement gelang es ELECTROSTAR/starmix trotz der Krise die Investitionen in die Zukunft auszubauen.

Damit beschleunigten sich bestehende Entwicklungen im Unternehmen. Denn bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie standen die Themen "Entwicklung neuer Geschäftsmodelle", "Vertrieb im digitalen Zeitalter", "Kundendienst und Service", aber auch "Vernetzung" und "Innovationsmanagement" im Fokus der Unternehmensstrategie.  Vor diesem Hintergrund wurden im vergangenen Jahr auch Ressourcen umverteilt, um insbesondere in die Digitalisierung des Vertriebs zu investieren. Zugleich wurden die verschiedenen Vertriebs-Units in einer zentralen Service-Unit gebündelt. 

Mit Blick auf die Unternehmenskultur und Innovationsfähigkeit hat ELECTROSTAR/starmix dezentrales Arbeiten, mehr Teamwork und Eigenverantwortung vorangetrieben. Im Ergebnis führte dies zu abteilungsübergreifendem projektbezogenem Arbeiten, das mehr Spielraum für Weiterentwicklung bietet.

Trotz weiterhin unsicherer Wirtschaftslage aufgrund von Materialknappheit auf den Rohstoffmärkten und extremen Preissteigerungen wird ELECTROSTAR/starmix auch in seinem Jubiläumsjahr an seiner Strategie festhalten. Besonderer Fokus liegt in der Weiterentwicklung der für die Strategie relevanten Kompetenzen, Entwicklung neuer innovativer Produkte und Implementierung weiterer Digitalisierungsbausteine. Von all diesen Aktivitäten sollen in erster Linie die Kunden von ELECTROSTAR/starmix profitieren: durch besseren Service und noch wettbewerbsfähigere Produkte.

ELECTROSTAR/starmix – ein Stück deutscher Industriegeschichte, die mit großem Erfolg im 21. Jahrhundert fortgeschrieben wird. Seit 1921 fertigen die fleißigen Schwaben Staubsauger und erfanden vier Jahre später den Warmluft-Händetrockner. In den Wirtschaftswunderjahren gelangte starmix zu Weltgeltung: Die universelle starmix-Küchenmaschine wurde zum Verkaufsschlager, der in keinem guten Haushalt fehlen durfte. Heute steht die ELECTROSTAR GmbH, die seit 2007 zur Algo Gruppe gehört, für innovative Technologien, überragende Qualität und eine kompromisslose Kundenorientierung. Unter der Marke starmix entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette leistungsfähiger Sauger für Handwerk, Gewerbe und Industrie. Aus dem Geschäftsfeld starmix Sanitär ergänzen moderne Warmluft- und Highspeed-Hände- und Haartrockner sowie ein umfangreiches Hospitality-Produktprogramm das Portfolio. Seit der Übernahme der Haaga Kehrsysteme GmbH im Jahr 2012 gehören auch innovative Kehrmaschinen zum Produktprogramm. 2020 fusionierten ELECTROSTAR/starmix und Haaga Kehrsysteme. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Ebersbach rund 200 Mitarbeiter. Mit den beiden Marken starmix und Haaga wurde im Jahr 2019 ein Umsatz von rund 41 Millionen Euro erwirtschaftet. 

Das Rote Kreuz auf weißem Grund ist weltweit bekannt, wie kaum ein anderes Zeichen. Es ist seit mehr als 150 Jahren Symbol für eine weltumspannende Bewegung die unabhängig von Nationen und Regionen, unabhängig von Weltanschauungen, Religionen und unabhängig von Status und Vermögen für alle Menschen in Not Hilfe leistet. Als Teil der weltweit größten Hilfsorganisation sind wir, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Esslingen e.V,. gemeinsam mit unseren 19 Ortsvereinen und der Bergwacht, immer für Sie da. Zu unseren satzungsgemäßen Aufgaben gehören insbesondere die Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen und anderen Notsituationen, die Verhütung und Linderung menschlicher Leiden, die Förderung von Gesundheit, der Wohlfahrt und der Jugend sowie die Förderung der Entwicklung nationaler Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften.

Presseagentur:
Jasmin Krieg
echolot pr GmbH & Co. KG 
Waldburgstraße 17-19
70563 Stuttgart  
Fon: 0711 99014-96
krieg@echolot-pr.de
www.echolot-pr.de
Presseverantwortlich Electrostar:
Gwendi Harer
ELECTROSTAR GmbH
Hans-Zinser-Str. 1-3
73061 Ebersbach/Fils
Fon: 07163 9988-011
Fax: 07163 9988-013
harer@starmix.de
www.starmix.de